«Ich habe wohl zu viel Fussball geschaut»


Andy Schmid dürfte an der Swiss Handball Awards Night am 4. Juni in der Trafohalle in Baden zum vierten Mal zum besten Schweizer Handballer des Jahres gewählt werden. Im Vorfeld spricht der 31-jährige Profi der Rhein-Neckar Löwen über Torverhältnisse, imaginäre Freiwurfsprays und seine bevorstehende Heirat.

Andy Schmid, letzte Saison verpassten die Rhein-Neckar Löwen den ersten Meistertitel nur wegen des schlechteren Torverhältnisses an den THW Kiel. Nach dem 23:23-Remis in Kiel von Anfang April droht sich das gleiche Szenario zu wiederholen.

So, wie es jetzt aussieht, wird wieder das Torverhältnis über den Meistertitel entscheiden. Und es würde dann zu unseren Ungunsten ausfallen. Bei diesem Wettschiessen können wir nicht mithalten, weil Kiel 14 Spieler auf dem gleichen Level hat, während wir mit acht, neun Akteuren durchspielen. Aktuell haben wir weniger Minuspunkte als letzte Saison auf dem Konto und trotzdem drohen wir die Meisterschaft wieder wegen dem schlechteren Torverhältnis zu verlieren. Das wäre der Beweis dafür, dass es im Sport keine Gerechtigkeit gibt.

Weshalb könnten die Kieler wieder knapp die Nase vorne haben?

Einerseits, weil sie eben zwei komplette Mannschaften stellen können und über ein drei, vier Millionen Euro höheres Budget verfügen. Und dann haben sie sich in den letzten Jahren eine Aura erarbeitet, die dazu führte, dass zu viele Mannschaften zu viel Respekt vor Kiel haben. Es ist vergleichbar mit der Rolle von Bayern München im Fussball. In den letzten Jahren waren wir die Einzigen, die Kiel regelmässig geschlagen haben.

Letzte Saison sind Sie in der Bundesliga zum wertvollsten Spieler gewählt worden. Wie beurteilen Sie Ihre Leistungen in der aktuellen Spielzeit?

Weniger lustig war dafür die Szene mit Arnoldus Haenen. Der Holländer von Lemgo biss Sie in den Oberarm, stritt es danach aber ab.

Wie erholen Sie sich von den Strapazen?

Bald werden Sie auch Ihre langjährige Freundin Therese heiraten.

An allen drei bisherigen Austragungen der Swiss Handball Awards Night sind Sie zum besten Schweizer Handballer geehrt worden. Was bedeutet Ihnen das?

Mehr zu Andy Schmid, die Rhein-Neckar Löwen und Nationalmannschaft lesen Sie im aktuellen handballworld Magazin!


Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Recent Posts