Karin Weigelt und Andy Schmid gewinnen an der Awards Night

Tamara Bösch und Gabor Csaszar werden MVP

Der Verlag «handballworld» mit OK-Präsident Daniel Zobrist an der Spitze führte am Donnerstagabend in der Trafohalle in Baden die 5. Swiss Handball Awards Night durch. Analog den Veranstaltungen im Fussball und Eishockey wurden vor mehr als 350 Gästen aus Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die besten Handballer der abgelaufenen Saison in stilvollem Ambiente gefeiert. Die Fachjury nominierte die drei besten Nachwuchs-Spieler(innen), MVP, Schweizer Spieler/in, Trainer und Schiedsrichterpaare. Neben den Gewinnern wurden an der Swiss Handball Awards Night die Mobiliar Topscorer geehrt und ein Special Award für besondere Leistung im Handballsport vergeben. Zum zweiten Mal nach 2015 wurde in einer öffentlichen Wahl der Publikumsliebling der Frauen SPAR Premium League (SPL1) und der Männer Nationalliga A (NLA) gewählt. Hierzu konnte jeder Verein 3 Akteure bzw. 3 Spielerinnen selbst bestimmen und ins Rennen schicken.

Sehen Sie hier die Video-Zusammenfassung

Insgesamt wurden 15 Awards verteilt. Zum besten Spieler resp. zur besten Spielerin mit Schweizer Pass wurden Bundesliga-Leistungsträger Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen) und die in Norwegen spielende Karin Weigelt (Vipers Kristiansand) gewählt. Wertvollster Akteur (MVP) der NLA ist Gabor Csaszar vom Doublegewinner Kadetten Schaffhausen. In der SPL 1 der Frauen gebührt diese Auszeichnung Brühls Rückraumspielerin Tamara Bösch.

Trainer des Jahres ist Martin Rubin, der Wacker Thun bis in den Playoff-Final führte. Der beste Trainer der Frauen ist Werner Bösch, der in seiner ersten Saison als Verantwortlicher sogleich den Cupsieg mit Brühl feiern konnte. Topscorer wurden der Thuner Lukas von Deschwanden (NLA) mit 168 Toren und Lisa Frey (SPL) vom Meister Spono Eagles mit 194 Toren. Die Toptalente der Saison sind Lenny Rubin von Wacker Thun und die erst 17-jährige Xenia Hodel (Spono Eagles). Der Special Award ging an Christian Villiger, der seit 16 Jahren beim TV Endingen die sportlichen und administrativen Geschicke leitet. Darüber hinaus ist er der Initiator des schweizweit beachteten und geschätzten Projektes GoEasy Arena. Die Sieger in der Kategorie Publikumsliebling kommen aus Basel und Thun. Catherine Csebits (SG ATV/KV Basel) und Reto Friedli (Wacker Thun) durften sich über die besondere Auszeichnung freuen.

Durch den Abend führte Moderator Paddy Kälin. Der Sportmoderator des Schweizer Fernsehens ist Trainer des Zweitligisten HC Andelfingen. Bestens unterhalten wurden die Gäste einerseits mit der Show von Lapsus und andererseits durch die Laudatoren Sabrina Marty (SPL Präsidentin), Urs Berger (Verwaltungsratspräsident Die Mobiliar), Dr. Markus Neuhaus (Verwaltungsratspräsident PWC Schweiz), Heinz Schärer (Gründungsmitglied und Nachwuchstrainer TV Endingen) und Jürgen Krucker (SHV-Geschäftsführer). Dazu servierte das TRAFO-Catering in gewohnt perfektem Stil ein überaus genussvolles Dinner.

Award-Gewinner der 5. Swiss Handball Awards Night, 2. Juni 2016

Beste Schweizer Spielerin: Karin Weigelt (Vipers Kristiansand), Bester Schweizer Spieler: Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen), MVP Frauen: Tamara Bösch (LC Brühl), MVP Männer: Gabor Csaszar (Kadetten Schaffhausen), Bester Trainer Frauen: Werner Bösch (LC Brühl), Bester Trainer Männer: Martin Rubin (Wacker Thun), Beste U20-Nachwuchsspielerin: Xenia Hodel (Spono Eagles), Bester U21-Nachwuchsspieler: Lenny Rubin (Wacker Thun), Die Mobiliar Topscorer: Lisa Frey (Spono Eagles) und Lukas von Deschwanden (Wacker Thun), Special Award: Christian Villiger, Geschäftsführer TV Endingen, Publikumsliebling SPL: Catherine Csebits (SG ATV/KV Basel), Publikumsliebling NLA: Reto Friedli (Wacker Thun), Bestes Schiedsrichterpaar: Arthur Brunner und Morad Salah.


Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Recent Posts